head

Soldaten- und Kriegerkameradschaft Neunkirchen

                                 

 Historie:  

Die Soldaten. u. Kriegerkameradschaft wurde 1920 gegründet und 1922 die Vereinsfahne angeschafft. 1925 Errichtung eines Ehrenmales für die Gefallenen des 1. Weltkrieges. 1927 wurde eine Salut-Kanone gekauft. Bis 1940 wurde von der damaligen Schießgruppe auf dem vereinseigenen Schießstand im OT. Lengenfeld geschossen. Aufgrund der Gleichschaltung in der Nazi-Zeit sowie der Kriegswirren erlosch die Kameradschaftstätigkeit.  

1954 wurde die Kameradschaft durch den 1. Vorstand Paul Osti aus Lengenfeld neu gegründet Das Ehrenmal wurde um die Namen der Gefallenen u. vermissten Kameraden des II. Weltkrieges erweitert. Fernerhin wurde eine Bildgalerie der gefallenen und vermissten Kameraden sowie der Heimkehrer des lI. Weltkrieges angefertigt, weiche im Gasthaus Rotes Ross in Neunkirchen, angebracht ist.  

1963 übernahm Hans Hochreuther aus Tiefenthal als 1. Vorstand die Kameradschaft. Unter seiner Führung erfolgte die Einbindung von Reservisten der Bundeswehr   1988 Ist Fritz Geiselsöder aus Lengenfeld 1. Vorstand der Kameradschaft. Unter seiner Regie finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, wie Theateraufführungen, Volksliedersingabende usw. statt.  

1995 konnte die Kameradschaft eine Jubiläumsveranstaltung zur 75 Jahrfeier der Kameradschaft durchführen.  

Ab April 1996 ‑ Februar 2001 führte Siegfried Schneider die Kameradschaft. Unter seiner Regie konnten 33 neue Kameradschaftsmitglieder geworben werden. 20 Kameraden wurden von ihm am Grab verabschiedet. im September 1996 erfolgte die Gründung einer Sportschützengruppe. Am 28.02.97 besuchte Vorstand S. Schneider einen SchiessIeiter‑ u. Schiesswartelehrgang.  1997 nahm die Schießgruppe zum ersten Mal am Kreisvergleichsschießen teil. Von Siegfried Schneider  wurde am 17.09.97 eine aktive Reservistengruppe innerhalb der Kameradschaft gegründet, welche an dienstlichen Veranstaltungen sowie jedes Jahr beim OTL Dr. Sturm Wanderpokalschiessen, teilnimmt. Von Februar 2001 ‑ April 2007 war Siegfried Schneider Reservistensprecher der Kameradschaft und seit 2004 Vereinsschießwart der SKK Sportschützen, auf dem Schießgelände des Schützenvereins Frohsinn in Wiedersbach. Seit Oktober 1996 ist Kamerad S. Schneider Beisitzer in der Vorstandschaft des BSB Kreisverbandes Ansbach und ab Oktober 2001 auch Kreisreservistenbetreuer.  

Ab Februar 2001 übernimmt Hilmar Grottenmüller die Kameradschaft,  die noch heute in seinen Händen liegt. In den knapp neun Jahren wurden 8 Kameraden In würdiger Form am Grab verabschiedet.  Nachdem die Bundeswehr kaum noch Wehrpflichtige einzieht, konnten nur 4 neue Kameraden geworben werden. In der zeit von 2005 ‑ 2007 wurden von der Kameradschaft, Insbesondere von den aktiven Reservisten, Bevölkerungswandertage mit einer 5 bzw. 10 km ‑Strecke abgehalten. Bei 5 Kameraden konnte der Polterabend besucht werden und zur Hochzeit Spalier gestanden werden.  

 

Aktivitäten:  

Die Kameradschaft führt in verantwortlicher Weise die Veranstaltung zum Volkstrauertag mit Salutschiessen durch. Die Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge wird In allen OT. durchgeführt. Im April jeden Jahres wird ein Starkbierfest abgehalten, welches sich großer Beliebtheit erfreut. Alle 2 Jahre findet eine Weihnachtsfeier  unter Mitwirkung des Posaunenchores sowie Gedichtvorträgen u. Musikeinlagen der Dorfjugend statt. Die Kameradschaft stellt mit Kamerad Siegfried Schneider, seit langen Jahren den Kreisreservistenbetreuer. Die Schießgruppe übt auf dem Schießstand der Schützengesellschaft in Wiedersbach.    

 

Kirchgemeinde Neunkirchen:  

 Die Kirchengemeinde setzt sich aus 5 Ortsteilen zusammen, dies sind Neunkirchen, Thiefenthal, Hinterholz, Lengenfeld und Hannenbach, wobei ein Kriegerhain mit Denkmal In Neunkirchen steht und ein Denkmal In Hannenbach, so dass die Feier zum Volkstrauertag zweimal In Neunkirchen und einmal in Hannenbach stattfindet. Im 30jährigen Krieg war die gesamte Gegend verwüstet, so dass ein Wiederaufbau mit den aus Glaubensgründen vertriebenen Exulanten aus Österreich, durchgeführt wurde. Auch heute noch trägt fast die Hälfte der Einwohner der Kirchengemeinde österreichische Namen. Die Ortsteile gehören zur Großgemeinde Leutershausen mit ca. 5000 Einwohnern.

 

Ansprechpartner der Soldaten- und Kriegerkameradschaft:   

 1. Vorstand: Hilmar Grottmüller (Telefon 09823-8400)

 2. Vorstand: Gerhard Geck (Telefon 09823-667)

Kreisreservistenbetreuer: Siegfried Schneider (Telefon 09823-1265)

 

        Hilmar Grottenmüller, 1. Vorsitzender

 

 

Vereinsfahne mit Salutkanone