head

SK 1871 Burgfarrnbach e.V.

Burgfarnbach_Wappen 

 
 

Aus Geschichte und Vereinsleben

Am 15. Juni 1871 wurde der ,,Veteranen- und Kampfgenossenverein Burgfarrnbach" von den Heimkehrern des Frankreichkrieges (1870 - 1871) gegründet. 47 Mitglieder und 4 Ehrenmitglieder zählte damals der Verein, als Vereinslokal wurde das Gasthaus ,,Gelber Löwe" bestimmt. Im September 1872 wurde dann die erste Vereinsfahne geweiht.

1887 wurde in Burgfarrnbach eine weitere Kameradschaft gegründet, der „Militärverein Burgfarrnbach". Nach dem l. Weltkrieg gab es auch noch einen „Verein ehemaliger Kriegsgefangener". Letzterer schloss sich 1922 unserem Verein an. Den Gefallenen des 1.Weltkrieges wurde 1923 ein Kriegerdenkmal in der Ortsmitte errichtet. Der Verein zählte zu dieser Zeit 133 Mitglieder. 1927 musste eine neue Fahne angeschafft werden, Gräfin Anna Sophie von Pückler und Limpurg stiftete ein Fahnenband zur Fahnenweihe.

Am 19. April 1933 fand die letzte Jahreshauptversammlung des „Militärvereins Burgfarrnbach" statt. Mit 36 Ja- und 12 Nein- Stimmen wurde der Anschluss an unseren Verein beschlossen.

Mit Beginn des 2. Weltkrieges 1939 musste fast alle Kameraden an die Front. ,,Gefallen, vermisst oder an den Folgen des Krieges gestorben, viele Kameraden hatte der Verein zu beklagen".

Von 1945 bis 1955 ruhte das Vereinsleben, da Soldatenvereine verboten waren. Doch schon am 20.März 1955 formierte sich der Verein wieder neu als „Kriegsveteranen- Vereinigung 1871 Burgfarrnbach".

Im Jahre 1986 erfolgte eine erneute Umbenennung in ,,Soldatenkameradschaft 1871 Burgfarrnbach" mit dem Beschluss, künftig auch Bundeswehrsoldaten und Reservisten in den Verein aufzunehmen.

Zum Bürgerfest Burgfarrnbach 1994 wurde eine neue Fahne mit dem neuen Namen geweiht.

Das 125- jährige Bestehen wurde 1996 mit großem Festzug und 3-Tagesprogramm im Schloss gefeiert.

1999 konnten wir endlich mit großer Unterstützung der Burgfarrnbacher Bevölkerung die Tafeln mit den Namen der Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkrieges am Kriegerdenkmal enthüllen.

Der Ehrenabend zum 130- jährigen Bestehen im Jahr 2001 im Schlosssaal Burgfarrnbach wurde unseren zwei Ehrenvorsitzenden Fritz Volkert und Konrad Weiß gewidmet.

Die denkmalgerechte Renovierung der „Karolinenruh" - einem Holzpavillon aus dem 19.Jhdt. im Schlosspark Burgfarrnbach - durch unseren Verein von 2003-2004, war ein Beitrag zum Erhalt unserer schönen, aber leider oft ungeachteten Heimat. Unser Vereinsleben reicht von Reservistenveranstaltungen bis Schießsport, vom aktiven Denkmal- und Umweltschutz bis zur Unterstützung des Bürgervereins Burgfarrnbach und des Arbeitskreises Ortserneuerung.
Wir sind Mitglied im Bayerischen Soldatenbund, in der Kreisvereinigung der Soldatenkameradschaften Neustadt/Aisch und Umgebung, im Bürgerverein Burgfarrnbach und beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Wir treffen uns am Soldatenstammtisch und richten verschiedene Vereinsfeste aus.

Ein Höhepunkt im Vereinsjahr ist sicher unser „Tennenfest“.

Nebenbei renovieren wir gerade das so genannte „Schneiderhäuschen“ – ein Barockpavillon aus der Mitte des 18. Jhdt. im Schlosspark Burgfarrnbach.

„Wir bewegen was!"
(Hauptsächlich Baumaterial, Baumstämme und Bierfässer)

 

Mehr Info ?

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den 1. Vorsitzenden
Rainer Dürschinger
Regelsbacher Str. 88
90768 Fürth
Tel./Fax: 0911 – 75 57 25
 

(BSB-Organisationsnummer: 30801)