head

 

Kreisverband Weißenburg

Org.-Nummer:  31300

E-Mail-Kontakt: BSB.Kreisverband.WUG@web.de

1. Kreisvorsitzender:

Hans Bauernfeind 09148-90293  
  Walting 144

91785 Pleinfeld

   
   

BSB.Kreisverband.WUG@web.de

   

2. Kreisvorsitzender    

Jens Krüger

09143-837438

 
  Max-Klemm-Str. 10, Bieswang 91788 Pappenheim  
    jens_dieter_krueger@web.de  

3. Kreisvorsitzender:

Willi Auernhammer 09147-1498  
  Limesstr. 17, Indernbuch

91790 Burgsalach

 

    w.auernhammer@gmx.de  

Kreiskassier:

Eberhard Schmid  09147-945022  
  Hauptstraße 29 91790 Raitenbuch  

Schriftführer:

Erich Grimm 09148-95007  
  Obere Hauptstr. 1

91796 Ettenstatt

 
    energieberatung-grimm@t-online.de  

1. Reservistenbetreuer:

Norbert Diebel 09141-72094  
  Im Tal 20 91781 Oberhochstatt  
2. Reservistenbetreuer Bernhard Rohs 09141-1749  
  Plattenweg 8, Stopfenheim 91792 Ellingen  

Kreisschiesswart:

Karl Rosenauer 09147-1764  
  Weißenburger Str. 19 91790 Nennslingen    

 

Kreis-IT-Beauftragter

Oskar Kaufmann 0911-43945823    
  Katzwanger Str. 129 90461 Nürnberg    
    Franke1964@freenet.de
   
Ehrenkreisvorsitzende:

Karl Käfferlein

Karl Eckert

   
 
 
 
 
 
Wir stellen uns vor:
 
Der Kreisverband bestand schon vor dem 2. Weltkrieg und war dem Kyffhäuserbund angegliedert.
Am 20.09.1945 wurde die Kontrollratsproklamation Nr. 2 erlassen. Es wurden alle militärischen Organisationen, Vereine und Vereinigungen verboten und aufgelöst.
Vereinen, die ihre Fahnen und Böller nicht rechtzeitig vor den Siegermächten verstecken konnten, denen wurden diese kurzerhand beschlagnahmt und mitgenommen.
 
Der Kontrollrat lockerte dieses Verbot 1950 und die Kriegervereine durften wieder neu erstehen.
Ab 1951 organisierten die aus dem Krieg heimgekehrten Soldaten wieder das kameradschaftliche Beisammensein und die Pflege der Kameradschaft wurde wieder aufgenommen.
 
Der frühere Kreisobmann des Kyffhäuserbundes, Adam Sesselmann aus Weißenburg, besuchte ab 1952 die Versammlungen vieler Ortsvereine. Dabei wurde der Wunsch laut, den Kreisverband wieder neu zu gründen.
 
Die Gründung erfolgte am 08.11.1953 mit 17 Vereinsvertretern in der Weizenbierbrauerei Fottner in Weißenburg. Man schloss sich der damaligen Dachorganisation – Deutscher Soldaten- und Kameradschaftsbund in Bayern – kurz: DSKB i. B. an.
Zum ersten Kreisvorsitzenden wurde dann Adam Sesselmann gewählt, als Stellvertreter Dr. Ehrlicher aus Pappenheim.
 
Durch eine gute Werbearbeit der Kreisvorstandschaft schlossen sich bis 1990 weitere Kameradschaften dem Kreisverband an. Damit erhöhte sich der Stand auf 37 Vereine mit 2.700 Mitgliedern.
 
Am 15.11.2003 feierte der Kreisverband sein 50-jähriges Bestehen. Als Schirmherr fungierte der damalige Oberbürgermeister der großen Kreisstadt Weißenburg, Herr Reinhardt Schwirzer. Es nahmen fast alle Ortskameradschaften an der Feier teil.
Unter den geladenen Ehrengästen befanden sich außer dem BSB-Präsidenten Jürgen Reichardt auch Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Sicherheit, sowie Vertreter der Bundeswehr (die damals noch in Heidenheim am Hahnenkamm vertreten war), VdRBw und des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge.
Das Fest begann mit einem Totengedenken am Ehrenmal in Weißenburg und endete mit einem Festakt im Sportheim des TSV Weißenburg mit Preisverleihung für die Schützen des Kreisverbandes.

 

Infos über den Kreisverband
 
  • Mitgliederstand:  1.757 Kameraden und Kameradinnen in 31 Vereinen.
  • Im Kreisverband sind 2 Schützengruppen und 3 Böllergruppen aktiv.
  • Zu Ehrenkreisvorsitzenden wurden Karl Käfferlein und Karl Eckert ernannt.
  • Die Ortsvereine werden bei der Reservistenarbeit unterstützt.
  • Im Turnus von 2 Jahren wird eine Busfahrt zu einem Standort der Bundeswehr durchgeführt.
  • Jährlich wird ein KK-Schießen durchgeführt.
  • In den letzten 7 Jahren fanden 3 (ökumenische) Wallfahrten statt.
  • Es beteiligten sich fast alle Ortskameradschaften an der Sammlung für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge. Die gesammelte Summe ist stets der zweithöchste Betrag im Bezirksverband.
  • Die Schützengruppen erzielten herausragende Ergebnisse beim Landes- und Bundesschießen mit Siegen in der Einzel- und Mannschaftswertung.
 
 
Die 1. Kreisvorsitzenden seit 1953
 
1953 – 1956   Adam Sesselmann                                        Weißenburg   
1956 – 1958   Hans Bissinger                                              Treuchtlingen
1958 – 1971   Fritz Würth                                                    Weißenburg
1972 – 1984   Philipp Stachel                                               Bergen
1984 – 1985   Anton Totzauer                                              Pleinfeld
1986 – 2000   Karl Käfferlein                                                Weißenburg
seit 2000         Hans Bauernfeind                                         Walting
 
 
Interessierte Reservisten finden aktuelle Informationen zu 
Dienstlichen Veranstaltungen (DVags) unter: www.reservisten-mittelfranken-sued.de